2013
2013
 
Wird es einen Überraschungssieger geben?

14.04.2013 | Rhede

Große Ambitionen für den ersten Ardennenklassiker des Jahres

 

Soeben wurde mit dem "Amstel Gold Race" die Ardennenserie gestartet.

Um 10:15 Uhr wurde der jüngste Klassiker am Marktplatz in Maastricht gestartet.

Die diesjährige 48. Auflage führt über 251km durch die niederländische Region Limburg.

Die kurzen, steilen 33 Anstiege mit insgesamt 4000 Höhenmetern und die schmalen, verwinkelten Straßen machen das Rennen schwer.

Die Zielpassage ist in diesem Jahr um 1,8km verlängert worden und befindet sich nun nicht mehr auf der Kuppel des Cauberges sondern am "Berg- en- Terblijit".

Somit erfolgt am Ende ein knapp zweiminütiger Bergsprint, der die härteste Zeit des ganzen Rennens sein wird.

Der Cauberg muss in diesem Jahr dreimal absolviert werden, also einmal öfters als im vergangenen Jahr.

Auf der "Cauberg- Runde" sind mehrere kleinere Anstiege wie der "Geulhemmerberg", der das Peloton wieder in Richtung Maastricht führt, vorhanden.

30 Kilometer vor der Zielankunft befindet sich der "Keutenberg" mit einer Steigung von 22%, der durchaus nochmals das Fahrerfeld dezimieren könnte.

 

Fabian reiste am Donnerstag mit einer guten Form in die niederländische Region Valkenburg und absolvierte noch die ein oder andere kleinere Trainingseinheit!

Gestern stürzte Fabian gemeinsam mit seinen Teamkollegen Michel Kreder und Dan Martin- jedoch zum Glück ohne weitere Folgen!

Selbstverständlich liegen Fabian´s Ambitionen (Startnummer 158) hoch, seinen achten Platz aus dem Vorjahr zu toppen und liebäugelt mit einer Podiumsplatzierung!

Das Garmin- Sharp Team hat zwar die Teamtaktik auf Ryder Hesjedal und Dan Martin ausgelegt, jedoch wird Fabian im packenden Finale seine Chancen bekommen!

 

 

Wir "drücken die Daumen" und hoffen, vielleicht sogar von einem Überraschungssieger am Abend berichten zu dürfen!

 

Deatils:

Länge: 251km

Live- Übertragung: Eurosport 15-17 Uhr

NEWS- Ticker:

31.12.2016

"It´s time to say goodbye": Die fünfjährige Fanclubgeschichte

 

„It´s time to say goodbye“ – das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und es ist der richtigeZeitpunkt gekommen, um die fünfjährige „Fabian Wegmann- Fanclub- Geschichte“ zu beenden.

... Mehr

28.12.2016 | Düsseldorf

"Fa[hr]- Weg- Spezial": Fabian Wegmann im Fanclubgespräch über seine Profilaufbahn und der Zukunft des deutschen Radsports

 

Fabian, am 03. Oktober bist du beim Sparkassen Münsterland Giro das letzte Rennen deiner 15- jährigen Karriere vor heimischen Publikum gefahren. Hast du bereits realisiert, dass deine aktive Laufbahn als Profi zu Ende ist?

"Ich habe mir schon Gedanken gemacht, dass dies mein letztes Rennen als Profi sein könnte. Deshalb habe ich es dieses Mal besonders genossen, vor  ... Mehr

Folge uns auf Facebook:

 

" Freunde des Fabian- Wegmann- Fanclubs"