"Mauer von Huy"- der größte Meilenstein am Mittwoch Foto:BrakeThrough Media | brakethroughmedia.com

19.04.2016

Mittwoch wartet auf das Stölting Team ein steiles Finale an der „Mur de Huy“

 

Am 20. April steht für das Stölting Group Team ein weiteres Saisonhighlight auf dem Programm: Der Fléche Wallonne, der in diesem Jahr zum 80. Mal ausgetragen wird, ist Bestandteil der Ardennen-Trilogie. Den Startschuss hatte am Sonntag beim Amstel Gold Race Enrico Gasparotto gewonnen, am kommenden Sonntag (24. April) findet zum Abschluss der belgische Klassiker Lüttich-Bastogne-Lüttich statt.

 

Im Vergleich zu den Vorjahren änderten die Organisatoren die Strecke des 80. La Flèche Wallonne: Nachdem der Startschuss diesmal in Marche- en- Femenne fällt, sind 36 berüchtigte Côtes zu bewältigen. Zwischen der „Côte de Bohissau“ und der „Mur de Huy“ wurde der knapp fünf Kilometer lange Aufstieg „Côte de Soliéres“ eingebaut. Außerdem bereichert der im Vorjahr aufgenommene „Côte de Cherave“ in der finalen Phase den Wallonischen Pfeil.

Trotz des veränderten Rennverlaufes wird die Entscheidung letztendlich wie gewohnt an der Schlussrampe von Huy fallen: Die „Mauer von Huy“ ist mit nur 1,2 Kilometern nicht sehr lang, jedoch weißt sie eine durchschnittliche Steigung von zehn Prozent auf und enthält eine S- Kurve mit 26% Steigung, bei der in den vergangenen Jahren das Peloton häufig zum Stillstand kam.

 

Für das Stölting Group Team, das von den beiden Allroundern Linus Gerdemann und Fabian Wegmann angeführt wird, ist der 20. April ein besonderer Tag: Durch die Einladung von der ASO zum Ardennenklassiker, startet Wegmanns Team zum ersten Mal bei einem WorldTour Rennen. Das Stölting Aufgebot komplementieren Michael Reihs, Gerald Ciolek, Christian Mager, Lasse Norman Hansen und die beiden WORLD- Tour Debütanten Thomas Koep und Mads Pedersen. Für Fabian Wegmann ist es bereits die 13. Teilnahme bei dem Ardennenklassiker. 2005 konnte er sein bestes Rennresultat mit Platz zehn einfahren, 2008 war der Sieg greifbar nah und auch in diesem Jahr ist das Ziel ein Spitzenresultat!

 

Wer den besten „Punch“ nach knapp 200km hat und in die Fußstapfen von Vorjahressieger Valverde tritt, wird sich am Mittwochnachmittag zeigen. Verfolge den Ardennenklassiker im Live- Ticker unter http://www.radsport-news.com/live/live_38.htm  oder ab 14:30 Uhr live im TV auf Eurosport.

 

Der „Fabian Wegmann- Fanclub“ wünscht dem Stölting Group Team viel Erfolg!

NEWS- Ticker:

31.12.2016

"It´s time to say goodbye": Die fünfjährige Fanclubgeschichte

 

„It´s time to say goodbye“ – das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu und es ist der richtigeZeitpunkt gekommen, um die fünfjährige „Fabian Wegmann- Fanclub- Geschichte“ zu beenden.

... Mehr

28.12.2016 | Düsseldorf

"Fa[hr]- Weg- Spezial": Fabian Wegmann im Fanclubgespräch über seine Profilaufbahn und der Zukunft des deutschen Radsports

 

Fabian, am 03. Oktober bist du beim Sparkassen Münsterland Giro das letzte Rennen deiner 15- jährigen Karriere vor heimischen Publikum gefahren. Hast du bereits realisiert, dass deine aktive Laufbahn als Profi zu Ende ist?

"Ich habe mir schon Gedanken gemacht, dass dies mein letztes Rennen als Profi sein könnte. Deshalb habe ich es dieses Mal besonders genossen, vor  ... Mehr

Folge uns auf Facebook:

 

" Freunde des Fabian- Wegmann- Fanclubs"